Probenpause

Aufgrund der aktuellen Situation fallen unsere Proben vor den Osterferien aus. Ebenso entfallen die Proben am 17. und 24. April. Wir treffen uns wieder zur nächsten Chorprobe im Mai 2020 im Gymnasium Leopoldinum.

Kompaktprobe

Die Detmolder Kantorei trifft sich zur Kompaktprobe am 07.03.2020 von 15-18 Uhr im Gemeindehaus der Ev.-ref. Kirchengemeinde Hiddesen. Am Sonntag, dem 08.03.2020 beteiligen wir uns musikalisch am Gottesdienst in der Ev.-ref. Kirche Heiligenkirchen. Wie immer sind interessierte Sänger*innen und Zuhörer*innen herzlich willkommen!

Kompaktprobe Januar 2020

Die Detmolder Kantorei wünscht allen Besuchern ein frohes und erfolgreiches Jahr 2020.

Wir nehmen unsere Probenarbeit wieder auf am 11. Januar 2020. Von 10:00 bis 16:00 proben wir im Gemeindehaus Leopoldstal.

Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen.

ChorAtelier | Sa. 14.12.2019

Bild: J. Rabe | photocase.de

Unser nächstes ChorAtelier findet am 14.12.2019 statt. Wir treffen uns um 10:00 Uhr und proben bis 13:00 Uhr im Gymnasium Leopoldinum – Alte Aula
Hornsche Str. 48, 32756 Detmold
Im dritten Detmolder ChorAtelier stehen adventliche Chorwerke von Palestrina bis Rheinberger zum Advent auf dem Programm. Sie sind herzlich willkommen, in unserem großen gemischten Chor mitzusingen, die Möglichkeiten der eigenen Stimme kennenzulernen und am Sonntag mit uns im Gottesdienst mitzuwirken.

Es sind keine Vorkenntnisse oder Chorerfahrung
erforderlich. Für Kaffee & Kuchen ist gesorgt.

Unverbindliche Anmeldung und Informationen unter: Chorleitung@detmolder-kantorei.de | 0 52 31 / 3 64 26 75

Konzertinfo Brahms

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem

Detmolder Kantorei und Kammerorchester

Am Sonntag, 17.11.2019, 18:00 Uhr konzertiert die Detmolder Kantorei begleitet vom Detmolder Kammerorchester in der Kath. Pfarrkirche Heilig Kreuz am Schubertplatz. Zwei Meisterwerke der romantischen Chorsinfonik von Johannes Brahms stehen auf dem Programm: Eröffnend das „Schicksalslied“ (op. 54) über den gleichnamigen Hölderlin-Text und im Mittelpunkt „Ein deutsches Requiem“ (op. 45). Brahms verbindet in beiden Kompositionen auf einzigartige Weise dramatische Kraft mit lyrischer Intensität und einer beruhigenden Wärme. Hoffnung und Trost als zentrale Motive seines Requiems verhelfen dem Werk zu seiner andauernden Aktualität und außerordentlichen Popularität. Die Sopranistin Kathrin Zukowski aus dem internationalen Opernstudio der Oper Köln und der Bariton Ansgar Theis von der Theaterakademie August Everding in München singen die solistischen Partien. Die Leitung liegt in den Händen von Adrian Büttemeier, der zurzeit als ERASMUS-Stipendiat an der Königlichen Musikhochschule Stockholm studiert.

Eintrittskarten zu 23 € (nummeriert) in den Geschäftsstellen der LZ und im Haus der Musik. Studenten und Schüler ermäßigt (15 €). An der Abendkasse auch  Plätze im Seitenschiff zu  18 € (erm. 10 €)